Hygiene- und Verhaltensregeln für Training und Wettkampf  TTC 1960 Schiefbahn  e.V.


Stand: 22.08.2021
 

 

Liebe Vereinsmitglieder,


aufgrund der aktuellen Pandemielage und der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung des Landes NRW ist eine schrittweise Rückkehr in den Trainings- und Spielbetrieb wieder möglich.

 

Mit der Teilnahme am Training bestätigt ihr, dass ihr diese Regeln einhalten werdet.

 

Für den TTC 1960 Schiefbahn e.V. gelten die im folgenden aufgeführten Regeln:
 

  1. Der Zutritt zur Sporthalle - trotz weiter vorhandenem COVID-19-Ansteckungsrisikos - erfolgt auf eigene Gefahr.
    Die für den Trainingsbetrieb beim TTC 1960 Schiefbahn e.V. verantwortlichen Personen und der TTC 1960 Schiefbahn e.V. übernehmen im Ansteckungsfall keine Haftung.

    Jeder Sportler nimmt eigenverantwortlich am Spielbetrieb teil.

    Nur symptomfreie Personen dürfen am Spielbetrieb teilnehmen bzw. die Austragungsstätte betreten. Bei folgenden Symptomen ist eine Teilnahme untersagt:

     

- Erkältung (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen)
 

- Erhöhte Körpertemperatur/Fieber

- Geruchs- und Geschmacksverlust

- Nach Kontakt innerhalb der letzten 14 Tage mit einer Person, bei der ein Verdacht auf eine SARS Covid-19-Erkrankung vorliegt oder dieser bestätigt wurde.

 

Gemäß den gemeinsamen Beschlüssen von Bund und Ländern enthält die Verordnung nicht mehr mehrere Inzidenzstufen, sondern nur noch einen maßgeblichen Inzidenzwert 35.

- Beim Übersteigen der 7-Tage-Inzidenz von 35 in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt gilt dort die "3G-Regel"

Wird der Wert auch im Landesdurchschnitt überschritten, gilt die "3G-Regel" landesweit.

Neue 3G-Regel: Vollständig Geimpften und Genesenen stehen alle Einrichtungen und Angebote wieder offen. Alle anderen müssen ab einer Inzidenz von 35 für bestimmte Veranstaltungen/Dienstleistungen getestet sein

- Ein negativer Antigen-Schnelltest (max. 48 Stunden alt) wird benötigt für:

 * Veranstaltungen in Innenräumen
 * Sport in Innenräumen
 * Innengastronomie (z.B. Vereinsheim)
 *Großveranstaltungen im Freien (ab 2.500 Personen)

- Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen als getestete Personen

- Sie brauchen dort, wo die 3G-Regel gilt, lediglich ihren Schülerausweis   oder eine Schulbescheinigung vorzulegen
 
- Kinder bis zum Schuleintritt brauchen keinen Coronatest. Sie sind generell getesteten Personen gleichgestellt und unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

 

  1. Maskenpflicht besteht in der gesamten Halle, den Umkleiden, Gängen und Toiletten. Ausgenommen hiervon sind die aktiven Spieler in den Spielboxen.

Der Schiedsrichter muss eine Maske tragen.

 

  1. Der Trainingsleiter ist verantwortlich und stellt sicher:

 

  • Das der Nachweis einer Immunisierung oder Testung beim Zutritt in die Halle kontrolliert wird.
  • Das eine dauerhafte oder mindestens regelmäßige Durchlüftung mit kurzen Lüftungsintervallen gewährleistet ist. Die Intensität der Lüftung und die Lüftungsintervalle sind der Anzahl der regelmäßig im Raum anwesenden Personen sowie den von ihnen ausgeübten Tätigkeiten, anzupassen.

 

Wer die Schlüsselgewalt hat, trägt die Verantwortung.

Bitte erscheint also pünktlich zum Trainings-Beginn.

 

  1. Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen ist zugelassen.  Der Mindestabstand von 1,5 Metern ist einzuhalten. Umkleide- und WC-Räume dürfen unter Einhaltung des Mindestabstandes von 1,5 Metern und der Hygienestandards ebenso genutzt werden.
     
  2. Die geltenden Abstands- und Hygienemaßnahmen sind unbedingt einzuhalten:
    - Mind. 1,5 m Abstand, auch auf den Sitzgelegenheiten.Sowohl während des Trainings als auch in der Trainingspause gilt die Abstandsregel.
    - Husten- und Niesetikette.
    - Vor dem Betreten der Halle ist die Handdesinfektion Pflicht.
    - In der gesamten Sporthalle gilt Maskenpflicht!

    Ausnahme: Während des Trainings und des Wettkampfes, muss in der  Spielbox keine Maske getragen werden.

    Wir bitten Eltern, Geschwister, Zuschauer und  Besucher die Halle während des Trainings und Wettkampfes nicht aufzusuchen. Ansonsten gelten auch hier die vorgeschriebenen Hygieneregeln, sowie die Regeln für Zuschauer.

     
  3. Der Auf- und Abbau von Tischen und Materialien erfolgt durch die Trainierenden unter Verwendung eines Mund/Nasenschutzes und unter Einhaltung des Mindestabstandes.
     
  4. Die Spieler*innen nutzen ausschließlich eigene Schläger.
     
  5. Kein Händeschütteln/Abklatschen.
     
  6. Kein Anhauchen des Balles.
     
  7. Kein Abwischen des Handschweißes am Tisch.

 

  1. Der Seitenwechsel erfolgt im Uhrzeiger-Sinn.
     
  2. Die Tische müssen nach dem Mannschaftskampf gereinigt werden (Oberfläche, Kanten, Sicherungen), ebenso die Spielfeldumrandungen (Abwischen auf den oberen 30 cm) und Zählgeräte.

 

  1. Geselliges Zusammensein nach dem Mannschaftskampf ist in der Sporthalle untersagt.
     

Die jeweils aktuelle Corona-Schutz-Verordnung und die Vorgaben der Stadt Willich und des WTTV, sind ebenfalls zu beachten und haben Vorrang vor diesen Regelungen.
Sind einzelne Punkte dieser Regelung aufgrund neuer Corona-Schutz- Verordnungen nicht weiter nötig, werden sie außer Kraft gesetzt. Für den TTC 1960 Schiefbahn e.V. übernimmt Oliver Jekel (2.Vorsitzender) die Rolle der Hygienebeauftragten.

 

 

 

22.08.2021 der Vorstand TTC 1960 Schiefbahn e.V.

 

 

 

Vereinsmeisterschaften 2020

 

Erwachsene

 

Ergebnisse vom 25. Oktober

 

 

A-Gruppe

 

1. Marcel Fliegen

2. Andre Hübecker

3. Dirk Raulf

4. Heinz Josef Sprenger

 

B-Gruppe

 

1. Thomas Frohnapfel

2. Marcel Wolf

3. Yannick Raschdorf

4. Helmut Ander